Psoriasis

Die Psoriasis (auch Schuppenflechte genannt) ist eine chronische, schubweise verlaufende, gutartige Hauterkrankung, die mit verstärkter Schuppung der Haut einhergeht.

Die Psoriasis ist eine häufige Erkrankung. In Europa sind circa 2-3% der Bevölkerung, vor allem hellhäutige Menschen, betroffen.

Der Grund für die Entstehung der Psoriasis ist nicht vollständig geklärt. Die Krankheit tritt meist familiär gehäuft auf.

Man nimmt an, dass durch eine Entzündungsreaktion der Zellzyklus der Keratinozyten, der normalerweise 28 Tage für die Erneuerung der Epidermis benötigt, bei der Psoriasis auf nur 4 Tage verkürzt ist. Es kommt also zu einer rasanten Neubildung der Epidermis.

Es gibt verschiedene Arten und Verlaufsformen der Psoriasis. Häufig nehmen verschiedene innere und äußere Triggerfaktoren Einfluss auf den Verlauf der Erkrankung.

Die Psoriasis wird abhängig von Psoriasisform, Schweregrad, Alter, Geschlecht und anderen Faktoren therapiert.Es gibt verschiedene lokale und systemische Therapieoptionen. Besonders bewährt hat sich in letzter Zeit die Balneo-Phototherapie, deren Kosten von den meisten Krankenkassen übernommen werden.